Der lange Abschied vom akw!

Dies ist der mittlerweile vierte Eintrag zu diesem Thema. Lange hat es sich angedeutet, nach jedem Slam habe ich all meine lagerungsbedürftigen Utensilien zusammengepackt, damit sie, halb im Scherz gesagt, „der Insolvenzwerwalter nicht mitnimmt“. Gut, dass der ganze Kram in meinem Auto liegt, denn ich habe Post aus Würzburg bekommen. Der Antrag wurde eingereicht, der Insolvenzverwalter steht jetzt vor der Tür. Wie jedoch bei diesem Thema traditionell: viel mehr und Konkreteres weiß man nicht. Die Frage stellt sich, wie der so drauf ist, der Insolvenzverwalter. Und auch, wann er kommt. (Denn dann rennen wir davon.)

leerekasse
Kein Symbolbild! Die original leere Kasse im akw!

Was man weiß ist, dass es binnen der nächsten vier Wochen geschehen wird, kann also schon am Montag sein oder Mitte April, oder früher, oder später. Sollte es jetzt zackizacki gehen, kommt er nächste Woche, schlägt die Hände überm Kopf zusammen und macht den Laden sofort dicht. Das hieße dann: kein Würzburger Slam im April. Und kein akw! mehr, subkultureller Verfall in Würzburg, der Untergang einer Institution, die ich ehrfürchtig und jugendlich erstmals betrat und und als Veranstalter der mittlerweile erfolgreichsten Kult(ur)veranstaltung in ihr verlassen werden muss. Das wird, ganz emotionslos betrachtet, ziemlich sicher recht bald geschehen, denn nach beantragter Insolvenz stehen die Chancen eher schlecht, dass es, wie gewohnt, irgendwie so weitergeht. Es ist eine reine Zeitfrage.

Es sind also, sofern ich nicht binnen der nächsten Tage etwas anderes vermelde, alle Stammzuschauer, alle Interessierten, alle Slammer, alle Würzburger, kurz: alle netten Menschen dazu aufgerufen, die letzten Tage zu nutzen, das akw! so oft wie möglich aufzusuchen und sich würdig zu verabschieden. Am besten geht das natürlich beim Poetry Slam am 5. April. Wenn es ihn denn geben wird.

Zusatz-Gossip: Angeblich heißt der Insolvenzverwalter Walter.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der lange Abschied vom akw!”

  1. Das akw! ist also von schnellem Entschwinden bedroht. Na sowas! Ich hab für das mhm-magazin einen Würzburg-Artikel illustriert und wollte mir das und noch ein paar Locations wie das kult schon noch mal anschauen..

    Aber es Leben die SLAMS!!

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s