Im Märzen der Slammer…

… die Punkte absahnt.

slamtafel-maerz
Dies ist erstens mein Schatten und zweitens das Ergebnis des Würzburger Märzslams (drittens ein brauchbarer Zungenbrecher). Wie auch schon letzten Monat besteht wieder die Chance, dass es das letzte Mal gewesen sein könnte, dass wir im akw! beheimatet sind. Mehr und diesmal Definitives weiß man in wenigen Tagen.

Der Abend war schnieke, das Publikum gut drauf, mehr als die drei Erfolgreichsten hätten den Einzug ins Finale verdient gehabt. Der Sieg blieb auch diesmal wieder nicht in Würzburg sondern ging, Achtung, schwere Konstruktion, nach Hambug nach München. Franziska Holzheimer, zum dritten Mal eingeladen und zum ersten Mal anwesend, nahm den Sieg und den Cartmaninhalt (Handschellen, Zigarren, Hörspielkassetten, Drehbücher, Tee, etc.) mit in die Landeshauptstadt.

Damit ist das Line-Up für den Highlander-Slam, das Saisonfinale mit allen Siegern am 3. Mai, fast komplett. Am Start sind bisher Hanz aus Stuttgart, Clara Nielsen aus Bamberg, Peemaster Grand, Verena Adamik und Steini aus Würzburg, Nico Semsrott aus Hamburg und eben auch Franziska Holzheimer aus München. Obwohl ihre Mitfinalisten schon qualifiziert sind, machten sie ihr das Finalleben aber nicht einfach. Es war ein hart erkämpfter Sieg bei einem klasse Slam mit völlig unvergleichlichen Texten. Der Moderator war auch ganz okay.

Advertisements

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s