Merkwürdige Dialoge (25): Menowin

Ich stehe vor meinem neuen Büro, der Teilbibliothek 4 in Bamberg, und denke über eine Pointe mit Penicillin nach. Zwei Gestalten jugendlichen Alters biegen um die Ecke. Ich denke: schau, Menowin und sein Groupie.

TB 4 a.k.a. Ritters Büro (Bildquelle: UB)

Augenblicklich erschrecke ich darüber, dass ich eine solche Parallele ziehe, diesen Namen kenne und weiß, wie der Mann aussieht. Peinlich. Zuerst hätte ich an eine literarische Figur denken müssen, Quasimodo oder Hulk. Verschämt blicke ich die Glasfassade nach oben gen weißblauen Himmel und schlürfe am Pappschokodrink.
Das Groupie scheint die moderne Architektur zu bewundern, mustert das Gebäude und hebt an, das ohne viele Worte viel sagende Gespräch zu eröffnen:

Sie: Was’n das?
Er: Büscharei.
Sie: …
Er:
Sie: Voll assi!
Er: *spuck*
Sie: *spuck*

Advertisements

Ein Gedanke zu “Merkwürdige Dialoge (25): Menowin”

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s