Merkwürdige Dialoge (20): Leitungswasser

Im Café. Ich nippe mit Bedacht an frisch vor meinen Augen ausgepresstem Orangensaft. Vielleicht hätte ich vorher in die Karte sehen sollen. Mein Tisch hat Fensterblick und nur einen Stuhl. Man muss den anderen Gästen ja demonstrieren, dass man keine Scheu davor hat, auch mal mit sich selbst zu sein – und mit seinem iPhone.

Auftritt Vater und Sohn. Sie nehmen neben mir Platz, Sohnemann (um die 10 Jahre) hat den Laptop schon auf den Tisch gepackt und sich in irgendein W-LAN gehackt.

Vater: „Du trinkst doch gerne Leitungswasser?“

Aha, da haben wir’s schon. Vater will aller Welt zeigen, dass er gut mit seinem Sohn kann und ihn ins schickste Café der Stadt ausführt, dann wird geknausert. Wer wohl den Laptop bezahlt hat? Großonkel Anton, die gute Seele?

Sohn: „Egal.“

Man merkt ihm an, er hat andere Sorgen. Seine neuen Pinnwand-Einträge scheinen ihm nicht zu gefallen. Vater bestellt derweil.

Vater: „Wenn ich einen Cappucino nehme, bekomme ich dazu ein Glas Leitungswasser?“
Bedienung: „Selbstverständlich.“
Vater: „Gratis?“
Bedienung: „Selbstverständlich.“
Vater: „Einen Cappucino!“
Bedienung: „Klein, mittel, Schale?“
Vater: „Den größten!“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Merkwürdige Dialoge (20): Leitungswasser”

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s