Merkwürdige Dialoge (16): Verhältnisse

Ein renitenter Zuschauer beschwert sich über den überteuerten Eintrittspreis bei einem meiner Slams.

Er: Ich soll da wirklich 5 Euro bezahlen?
Ich: Ja.
Er:
FÜNF Euro.
Ich:
Ja.
Er:
Also für zwei …
Ich:
Fünf!
Er:
Das ist doch viel zu teuer!
Ich:
Rechne das mal runter. Du zahlst pro Text nicht mal 50 Cent. Das ist billiger als bei iTunes.
Er:
Ja aber …
Ich:
Außerdem rauchst du. Da gibste auch jeden Tag 5 Euro für aus.
Er:
Nee, alle zwei Tage. Na gut, manchmal …
Ich: Is doch völlig egal. Aber die Relationen! Ist dir Kultur nix wert oder wie?
Er: Keine fünf Euro.
Ich: Na dann.

Er geht.

Er kommt wieder.

Er: Jetzt bin ich schonmal hier, dann will ich auch rein. Sagen wir vier.
Ich: Fünf!
Er:
Ich: Warst du in letzter Zeit mal im Kino?
Er: Ja schon.
Ich: Was haste da gezahlt?
Er: Acht Euro.
Ich: Siehste.
Er: Das war aber auch 3D!

Diesem Totschlagargument hatte ich dann wirklich nichts mehr entgegenzusetzen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Merkwürdige Dialoge (16): Verhältnisse”

  1. Muhahaha! 3D! Finde auch, dass Slam in letzer Zeit immer so zweidimensional ist. Und schwarz/weiß.

    Mann! Platz eins auf der „Merkwürdige Dialoge“-Hitliste. Definitiv!

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s