Mach den Hitler!

„Das musst du auf jeden Fall drin lassen.“ VS. „Das kannst du nicht bringen.“

In jedem aktuellen Text von mit gibt es mindestens eine Stelle, die vielerseits so und so oder ähnlich kommentiert wurde. Aktuelles Beispiel:

„Haben Sie schon realisiert, dass Sie eben Mutter von Fünflingen geworden sind? Eine Totgeburt und vier Mal Down-Syndrom.“

Da hab ich’s drin gelassen. Punkrock!

Momentan stehe ich vor einem heiklen Problem: wie patriotisch ist der Franzose an sich? Neigt er zur Selbstironie? Lässt die Blutigkeit der Marseillaise Rückschlüsse darauf zu, wie auf Kränkung des Nationalstolzes reagiert wird?
Hintergrund ist, dass ich überfolgendes Wochenende einen Auftritt in Paris habe und dafür zwei Texte über eben Paris anfertigen soll.
„Paris entre les lignes“ heißt die Veranstaltung, steigt am 5. Juni im Magic Mirrors am Place Stalingrad (das auch noch), wird von etwa 700 Franzosen besucht werden und ich bin der einzige Deutsche im Aufgebot, der auch noch auf deutsch texten soll. Wieso das denn? Arte filmt mit. L’amitié franco-allemande. Die Frage nur: was schreibe ich denn dafür?

Ich habe schon mit einigen Leuten drüber geredet, ein Kollege aus dem Bereich des Liedermachings hat mir spontan angeraten „Mach denen den Hitler. Das kommt gut, wenn da ein Deutscher ankommt und den Hitler macht.“ Ich denke drüber nach, allerdings nur halbintensiv. Andere können das ja besser, zum Beispiel Helge Schneider. In der Zwischenzeit habe ich einen anderen Text geschrieben, hier eine kurze Passage:

„Vielleicht stimmt ja doch nicht alles, was man so hört. Nur eben die paar anderen Sachen, ich fasse mal eben zusammen: Die Franzosen sind ein arbeitsscheues Volk von Alkoholikern mit einer Gauloise in jedem Mundwinkel, das durch die Gegend hurt und es am liebsten mit italienischen Chansonsängerinnen treibt.“

Bisher habe ich den Text nur einem Kritiker vorgelegt, der eher der Das-kannst-du-nicht-bringen-Fraktion angehörte. Hmmm. Gibt es da vielleicht gegenteilige Meinungen oder sonstige Ratschläge? Texting 2.0 und so. Mein liebstes Pro-Argument bisher: Die verstehen dich eh nicht. Das Argument ist von mir.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mach den Hitler!”

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s