Was’n das? Ein Grimme!

Grimme-Logo

Ja, genau, das da. Das ist weder das 70er-Jahre-Symbol für ein Autobahnkreuz, noch der neu designte Grüne Punkt. Schon allein deshalb, weil’s blau ist. Ich will’s nicht spannender machen als 9live, es ist das Logo des Adolf-Grimme-Preises. (Wem das zu unmodern klingt, darf den Preis sicherlich auch „Award“ nennen.)

Somit wäre das geklärt und nun folgt die eigentliche Information: Der WDR Poetry Slam ist dieses Jahr in der Kategorie „Unterhaltung/Spezial“ nominiert. Warum ich das schreibe? Nun, erstmal ist es ne supi Sendung, außerdem war ich da schonmal und werde auch in der dritten Staffel dabei sein. Grade läuft die zweite.

Wie hoch da nun die Chancen für einen Rookie stehen, weiß ich jetzt grade nicht, aber die Jury wird ja sicherlich auch die Faktoren „Innovation“ und „Deepness“ mit einberechnen. (Notiz an mich: Smiley nach „Deepness“ einfügen, zur Not einen Link zum Duden setzen.) Die Konkurrenz ist aber, nun ja, stellenweise nicht ohne.
The nominees are:

Krömer – Die internationale Show (ARD/rbb)
Fröhliche Weihnachten (Sat.1)
Neues aus der Anstalt (ZDF)
Liebe von und mit Hagen Rether (3sat)
Switch Reloaded (ProSieben)
Das weiß doch jedes Kind (Sat.1)
Bauer sucht Frau (RTL)
Schlag den Raab (ProSieben)
Pastewka (Sat.1)
Dittsche (WDR)
WDR Poetry Slam (WDR)

(Hier die offizielle Grimme-PDF)

Unter den Nominierten befinden sich, vom Slam abgesehen, drei meiner außerordentlichen Lieblingsserien mit Switch Reloaded, Dittsche und Krömer. Von denen ließe ich mich gerne schlagen (wäre ich die Personifikation des WDR-Slams).

Über „Fröhliche Weihnachten“ möchte ich mich gar nicht informieren, hört sich aber nach entweder Kai Pflaume oder Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder an. Vielleicht mit Weihnachtsbaumbehängen auf Eis in Socken mit Boxhandschuhen oder so. Und Sonya Kraus und Elton.

„Liebe von und mit Hagen Rether“ hab ich eben geyoutubet. Wirkt erst so wie das Soloprogramm von Gerd Dudenhöfer, in schick allerdings und auf Kultur getrimmt (schwarz-weiß halt). Bei längerem Zuhören kommt die derbe Komik durch, die eigentlich nix anderes ist als nahezu ungefilterte Wiedergabe der deutschen Realität. Und das alles in schön bedächtigem Beichtstuhlton. Favorit Nr. 5 also.

Da ich ja nicht über ehemalige Arbeitgeber lästern mag, nehm ich „Schlag den Raab“ mal raus, über das restliche RTL- und Sat.1-Zeugs muss man auch kein Wort verlieren. Nein, Pastewka ist nicht lustig!! Nein, auch nicht gut gemacht. Nicht mal die Idee gut geklaut. (Herr Süßmann, widersprechen Sie gerne!) Und wo ist eigentlich Stromberg?

Fehlt noch „Neues aus der Anstalt“. Hochgelobt, wie man hört. Aber genauso, wie ich den Scheibenwischer schon immer recht anstrengend fand, taugt mir das auch nur so mittel. Zu erzwungen. Vor allem liegt die Betonung zu sehr auf „politisch“ als auf „Kabarett“. Und diese Frisur erst! (Notiz an mich: „Geht gar nicht“ ist zu sehr in den allgemeinen Abfälligkeitssprachgebrauch eingegangen, als dass ich es noch benutzen wollte.)

Fazit also: Sonderlich gut stehen die Chancen nicht. Das Problem des WDR Slams ist halt immer noch, dass jeder Text besser ankommt, wenn er live erlebt wird. Also ist die Nominierung zwar nett, aber die Auszeichnung, so prognostiziere ich, gibt’s erst in Staffel 5 – es sei denn, ein sehr großer Beurteilungsfaktor wäre ein psychedelischer Schnitt.

Trotzdem gebietet es die Slammerehre, dass ich voll hinter der Nominierung stehe, alle Analysen vergesse und nun zittrig die Bekanntgabe des Siegers erwarte. Finale allein reicht nicht, wir holen den Pokal (oder was es da sonst gibt)!!

Advertisements

4 Gedanken zu “Was’n das? Ein Grimme!”

  1. thx für die analyse… aber meine nr 1 ist hagen rethers schwarz-weiß-dingsbums – ist auch sehr poetisch – ich habs mal in ganzer länge gesehen – diese desillusionierende leere zwischen den sachen bei youtube macht die stimmung erst aus. wdr eher nur nr. 2… und ok, außer dittsche und neues aus der anstalt ist nix dabei, was ich auch gucke… wundere mich nur über die bannbreite ( bauer sucht frau???). naja wenigstens ist schmidt und pocher nicht dabei.

  2. Wieso sollte ich widersprechen? Der Herr Pastewka is t ja eigentlic ein lustiger Typ, aber seine Sendung ist schon echt ein Beweis dafür, dass man eine gute Idee und eine geniale Vorlage echt unlustig kopieren kann.
    Für alle, die die Vorlage nicht kennen:
    „Curb your Enthusiasm“, die meiner Meinung nach beste Comedy Serie aller Zeiten.

  3. Na was heutzutage so alles als Unterhaltung zählt 🙂
    Ne, Spaß beiseite, die Bandbreite ist ja doch zu erwarten, vor allem wird das ja alles auch mehr oder weniger kräftig geschaut… Ist halt die Frage, was die Grimme-Jury überzeugt… Aber da stehen meiner Meinung nach auch die Chancen für den WDR-Slam nicht so schlecht, is ja immerhin der Grimme-Preis und nicht „Deutschland sucht den Super-Unterhalter“…
    Auch wenn mein Favorit natürlich Hagen Rether is (wundert mich etwas, dass ihr den alle nicht kennt… solltet ihr mal öfter schaun!)
    Grüße,

    Olli

Meine wichtige Meinung hierzu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s